Dokumentationen  Briefe  Photos  Kontakt               
 



Bürger fragen - der Bundesnachrichtendienst antwortet.
Zurück
 
BwBürgerfragen An: Bundesnachrichtendienst
Gesendet von: Michael Ruess
Kopie: BwBürgerfragen/SKA/SKB/BMVg/DE@BUNDESWEHR
Thema: Antwort: Chemtrail ANZEIGE
16.06.2004 12:35

Sehr geehrter Herr XXX,

haben Sie vielen Dank für Ihre Mail. Weder habe ich im Internet wissenschaftlich haltbare Belege für das Ausbringen von Viren, Bakterien oder anderen Stoffen gefunden, die die Atmosphäre vergiften, noch liegen der Bundeswehr Erkenntnisse hierüber vor. Nebenbei bemerkt, Bordtoiletten dürfen bereits seit längerem nicht mehr außenbords entleert werden.

Mir sind lediglich Experimente mit Metalloxiden im Bereich der Klimaforschung über definierten Gebieten bekannt (Quelle Internet). Es soll auch Versuche gegeben haben, Wolken mittels Impfung mit bestimmten chemischen Substanzen über Wüstengebieten zum Abregnen zu bringen.

Eine Verbringung von solchen Substanzen im Luftraum der Bundesrepublik Deutschland, - auch durch unsere Verbündeten -, ohne Wissen der deutschen Behörden schließe ich aus.

In der Hoffnung hinreichend geantwortet zu haben, stehe ich für weitere Fragen gerne zur Verfügung und verbleibe

mit freundlichen Grüßen Im Auftrag

Michael Ruess
Oberstleutnant, Dipl.Päd
Streitkräfteamt InfoService BürgeranfragenBearbeiter: OTL
RuessRochusstraße 3253 107 BonnFon: 0228/52 03-200 //Fax: 0228/ 62 85 16

BMVg Prlnfo2-Bürgerbriefe@BMVG
An: Poststelle@bmvg.bund400.de
Bundesnachrichtendienst <zentrale@bundesnachrichtendienst.de>

 
Zurück